09.08.2013

Etliche Bahnkunden sauer: Zug war pünktlich!

Horst L. aus Mainz ist schwer enttäuscht: Entgegen aller Erwartung traf der Zug, der ihn zum unvermeidlichen Treffen mit seiner Schwiegermutter bringen sollte, pünktlich ein. "Ich hatte mich so auf die mindestens einstündige Verspätung gefreut, stattdessen musste ich mir das Gelaber ungekürzt anhören. Ich bin schon völlig runter mit den Nerven. Und ich hatte gedacht, auf die Bahn könne man sich verlassen ..."

So wie Horst L. geht es vielen: Immer wieder kommt es vor, dass Züge der Deutschen Bahn unangekündigt pünktlich eintreffen. Statt eine bequeme Ausrede parat zu haben, müssen diese Menschen an sterbenslangweiligen Treffen mit Verwandten, Kollegen und Vorgesetzten in voller Länge teilnehmen. Und das nur, weil sich die Bahn heimtückisch und unangeküdigt plötzlich an ihren Fahrplan hält!
        
Auch Corinna N. aus Wolfsburg weiß ein Lied davon zu singen. Mehrfach passierte es, dass die Bahn nicht wie gewohnt an ihrer Stadt vorbeifuhr, so dass sie sich ohne Aufschub in ihre hässliche Wohnung zu ihrem noch hässlicheren Kater begeben musste. "Ich habe mich natürlich sofort beschwert", sagt sie. "Beim nächsten Mal hat es dann wenigstens wieder funktioniert."

Die Bahn versprach baldige Besserung. Es sei nur noch eine Frage der Zeit, bis man sich auf die Unpünktlichkeit der Züge ausnahmslos verlassen könne.  



Follow my blog with Bloglovin