30.08.2013

Fehler im Wahl-O-Mat – Ergebnisse von Piratenpartei und Bayernpartei vertauscht

Berlin (sl). Bei der Programmierung des Wahl-O-Maten der Bundeszentrale für politische Bildung hat sich offenbar ein schwerer Fehler eingeschlichen. Wie ein Sprecher mitteilte, produziert der Wahl-O-Mat in vielen Fällen grob falsche Ergebnisse.                                    
„Wir analysieren noch das Problem. Wir können jedoch schon jetzt sagen, dass einige Ergebnisse vertauscht wurden“, hieß es. So sollten die meisten derjenigen, die „Alternative für Deutschland“ als Nummer-1-Ergebnis erhielten, eigentlich „Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands“ wählen – und umgekehrt.

 Eine ähnliche Vertauschung liege zwischen der Piratenpartei und der Bayernpartei vor. „Etwa 90 Prozent der Piraten sind eigentlich Bayern, und auch hier gilt das Umgekehrte.“

                                                                                                                         
Die Verwechslung soll allerdings nicht in allen Fällen stattgefunden haben. Es genügt also nicht, einfach die jeweils andere Partei zu wählen. „Machen Sie den Test in einer Woche nochmal“, empfiehlt der Sprecher. „Oder lesen Sie in der Zwischenzeit die vielen schönen Wahlprogramme.“