20.08.2013

Dichter begeistert: „Mein Buch wurde schon 5 Mal illegal heruntergeladen!“


Karl S. hatte es nicht immer leicht als Lyriker. Jahrelang fand sein Werk „Gehaltvolle Gedanken beim Starren auf Strünke“ nur verhaltene Beachtung: Es wurde einmal gekauft (von ihm selbst).  
Erst als sein Buch in der E-Book-Version bei einer illegalen Tauschbörse auftauchte, schossen die Leserzahlen in die Höhe: Innerhalb eines halben Jahres wurde der avancierte Lyrikband 5 Mal heruntergeladen. Dabei soll es sich in mehreren Fällen nicht um Versehen gehandelt haben.

„Ich muss nur darauf achten, dass mir der Erfolg nicht zu sehr zu Kopf steigt“, sagt Karl S., der nach Angaben von Freunden jedoch bescheiden blieb und die freudige Nachricht lediglich 1270 Mal auf seine Facebook-Pinnwand postete.   

Karl S. ist von dem durchschlagenden Erfolg so begeistert, dass er bereits fieberhaft an dem Nachfolgeband „Noch gehaltvollere Gedanken beim Starren auf Strünke, Strümpfe und andere Sachen, die mit Str anfangen“ arbeitet.

Der auf 1350 Seiten geplante Band soll bereits 2021 erscheinen. Vorbestellungen sind möglich.