21.08.2013

Großbritannien schafft Pressefreiheit zum Schutz der Pressefreiheit ab


London (sl). Im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland ist die Pressefreiheit ab sofort abgeschafft. Notwendig sei dies, um das hohe Gut der Pressefreiheit zu schützen, sagte ein Regierungssprecher.


Ab sofort werden die Redakteure aller wichtigen Medien durch Regierungsbeamte ersetzt, hieß es weiter. Etwas so Wichtiges wie die Pressefreiheit könne man nicht irgendwelchen sogenannten „Journalisten“ überlassen. „Das klingt ja schon so französisch“, sagte der Regierungssprecher. „Die trinken wahrscheinlich sogar Kaffee statt Tee.“