29.08.2013

Pyramiden von Gizeh werden in Brandenburg nachgebaut


Die Pyramiden von Gizeh sollen in Brandenburg, nicht weit vor den Toren Berlins, nachgebaut werden. Zu diesem Zweck hat sich ein Konsortium aus Touristik- und Bauunternehmen gebildet.                                                         
Mit dem Vorhaben reagiert der Zusammenschluss auf die anhaltenden Unruhen in Ägypten,die sich negativ auf das Touristikgeschäft ausgewirkt haben. Ein Sprecher des Konsortiums sagte, Brandenburg sei „der ideale Standort für Pyramiden: eine menschenleere, sandige Wüstenei, und doch nur einige Kilometer von einer Millionenmetropole entfernt“.

Wie lange das Bauvorhaben dauern wird, ist noch nicht sicher, es wird aber mit einer Fertigstellung etwa 20 Jahre vor dem nahegelegenen Flughafen gerechnet. Um den Bau zu beschleunigen, sollen zahlreiche Leiharbeiter und Werkvertragskräfte zum Einsatz kommen. „Im Grunde läuft das so ähnlich wie damals bei den Originalbauten“, sagte ein Bauunternehmer. „Das unterstreicht die Authentizität unseres Vorhabens.“