19.08.2013

Sparsamer Arzt setzt Wahlkampfreden als Schlafmittel ein



Dr. Detlef Brunner ist Facharzt für Neurologie. In seiner Praxis behandelt er viele Patienten mit chronischen Schlafstörungen. Jedoch hat er sein Budget überzogen und darf in diesem Quartal kaum noch Medikamente verordnen, sonst muss er alles selbst bezahlen.

Da kam ihm eines Abends vor dem Fernseher der rettende Gedanke: Eine Sendung mit Wahlkampfauftritten von Merkel und Steinbrück drückte dermaßen auf seine Augenlider, dass ihm sofort klar wurde: „Das funktioniert sicher auch bei meinen Patienten.“
Und siehe da: Das kostenlose Schlafmittel wirkte Wunder. Patient Horst K. ist begeistert: „Am liebsten schlafe ich bei Merkel ein.“ Hans F. hingegen ist von Rainer Brüderle angetan: „Das monotone Lallen versetzt mich binnen weniger Minuten in einen tiefen, erholsamen Schlaf.“ Auch Steinbrück-Auftritte zeigten stets die erwünschte Wirkung, sagt Dr. Brunner zufrieden.
Er überlegt jetzt, Aufzeichnungen der schlaffördernsten Reden bei den Behörden zur allgemeinen Freigabe als Medikament einzureichen.