16.09.2013

Bayrische SPD löst sich auf und gründet sich als SPB neu


Weibliche und männliche SPB-Tracht. Man beachte die diskret eingepasste sozialistische Symbolik der roten Blumen.
München (sl). Die bayrische SPD hat als Konsequenz aus dem Resultat der letzten Landtagswahl ihre Selbstauflösung beschlossen. In den kommenden Monaten wolle man die Neugründung einer SPB – Sozialdemokratische Partei Bayerns – vorbereiten.


Zur Begründung hieß es, man habe es satt, dass andauernd die CSU mit ihrem „Wir hier in Bayern“-Getue die Wahlen gewinne. „Dös kenna mir grad au no“, sagte ein in Hamburg gebürtiges bayerisches SPD-Vorstandsmitglied.

Die SPB-Mitglieder werden zur Verdeutlichung ihrer bayerische Identität künftig mit Einheitstracht antreten (siehe Bild), und zwar ganzjährig, auch bei der Arbeit und im Urlaub. 
 

Foto: Aquajazz