02.09.2013

Verein Deutsche Sprache wählt sich selbst zum "Sprachpanscher des Jahres"

Dortmund (sl). Der Verein Deutsche Sprache (VDS) hat sich überraschend selbst zum "Sprachpanscher des Jahres" gewählt. Damit korrigiert der VDS eine kurz zuvor bekannt gegebene Entscheidung, in der dem DUDEN diese Negativauszeichnung zukam. 

"Wir haben über die Sache nochmals nachgedacht", bekannte der Vereinsvorsitzende Walter Krämer. "Eigentlich ist das Wort 'Sprachpanscher' total albern. Was soll das überhaupt heißen? Wein kann man panschen, aber Sprache?"

Außerdem, teilte ein Vereinssprecher mit, rüge sich der Verband für die lächerliche Forderung, das doofe Wort "Klapprechner" unbedingt in den DUDEN bekommen zu wollen, obwohl die meisten Mitglieder noch nicht einmal selber diesen Ausdruck gebrauchen.