04.11.2013

Arztpraxen in Bundestagsnähe überlaufen – rätselhafte Krankheiten grassieren

Berlin (sl). Zahlreiche Ärzte in der Bundeshauptstadt melden zurzeit überfüllte Wartezimmer. Betroffen sind anscheinend vor allem Praxen in der Nähe des Reichtagsgebäudes.

„Immer mehr Patienten kommen mit Knieproblemen zu mir“, sagt ein Orthopäde. „Sie sagen, ihre Knie seien weich wie Gummi.“ Ein Kollege aus der Zahnheilkunde sagt: „Bei mir häufen sich Fälle von manischem Zähneklappern.“

Auch Schweißausbrüche grassieren offenbar zurzeit. Die Ursache ist noch ungeklärt.

Es häufen sich allerdings Gerüchte, dass sich unter den Patienten auffällig viele Bundestagsabgeordnete befinden sollen.

In mehreren Fällen soll es dazu gekommen sein, dass Erkrankte seltsame Äußerungen stammelten, etwa „Oh je, jetzt müssen wir womöglich über Asyl für diesen Snowden abstimmen“ oder „Was soll bloß mein Onkel aus Amerika dazu sagen?“.

Experten vermuten, dass die wirren Äußerungen und die Krankheitssymptome im Zusammenhang stehen. „Wahrscheinlich“, meint ein Arzt, handelt es sich um irgendein Virus, das die Abwehrkräfte schwächt. Das kann zu dieser Jahreszeit schon mal vorkommen.“


Bild: Peter Franz  / pixelio.de