23.12.2013

Studie: Schlemmen notwendig, um mit Feiertagsstress umzugehen



Hamburg (sl). Einer neuen Studie zufolge ist der Konsum von süßen und fettigen Mahlzeiten eine unabdingbare Abwehrmaßnahme, um mit Feiertagsstress fertigzuwerden.
                       
Generell hilft Fett, um mit Stress umzugehen. Wegen der besonderen Belastungen zu Weihnachten (Geschenke kaufen, Familienkrach etc.) ist es demnach unvermeidlich, zu dieser Jahreszeit besondere Speckpolster anzulegen.

Da die Zubereitung und der Verzehr von Festtagsessen zusätzlichen Stress bedeute, müsse auch deswegen noch mehr gegessen werden und so weiter.

Die Autoren der Studie danken dem Verband der Kalorienbombenproduzenten (VdKbP) für die freundliche Unterstützung. 

Bild: oatsy40