25.02.2014

Autor ruft Leute auf, sein Buch zu kaufen statt das neue Sarrazins



München (sl). Ein dreister Sachbuch-Autor hat dazu aufgerufen, statt des neuen Buchs von Thilo Sarrazin sein eigenes zu kaufen.
                                                                                                                  
„Es geht mir auf dem Wecker, dass der Sarrazin so tut, als würden er und seine Thesen von der Meinungsindustrie unterdrückt, während er tatsächlich Millionen scheffelt.“
                                                                                            
Sein eigenes Buch sei der ideale Gegenentwurf, weil es nicht nur nicht Sarrazins Thesen vertrete oder widerlege, sondern schlicht nichts damit zu tun habe.
                                                                                                            
„Wer mein Buch kauft, zeigt somit am besten, dass ihm/ihr der Sarrazin-Rummel am A… vorbeigeht. Außerdem ist meins eh viel billiger. Außerdem bin ich relativ jung und brauche das Geld.“